Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gewalt/Terror


Lunikoff“-Profile bei Facebook – der Kult um einen Rechtsrocker

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 51
SchwachPerfekt 
Lunikoff“-Profile bei Facebook – der Kult um einen Rechtsrocker

Von Nils Gerster

 

Rechtsextreme Szenegänger nutzen verstärkt soziale Netzwerke im Internet, um sich mit Gleichgesinnten über „Freundeslisten“, Foren bzw. Gruppen bei Facebook oder Wer-kennt-wen zusammenzuschließen, auszutauschen und Agit-Propaganda zu betreiben. Dabei machen sie oftmals keinen Hehl aus ihrem Weltbild – ob nun Hakenkreuze oder das Symbol der „Schwarzen Sonne“ als Profilbild verwendet werden, ob Foreneinträge, die, mit teils Menschen verachtenden Hassbotschaften, teils mit subtilen und antisemitisch geleiteten Bedrohungsszenarien einer Weltverschwörung aufwarten, oder ob einschlägig behaftete Profilnamen: Die Botschaft hinter dieser Präsenz ist, dass Neonazis längst um die Nutzungsmöglichkeiten und Vorzüge dieses jungen Mediums wissen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. April 2011 um 14:20 Uhr Weiterlesen...
 

Wir gedenken Günter Sare

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 15
SchwachPerfekt 

Gnter_Sare_Portrt25 Jahre nach dem Mord an Günter Sare in Frankfurt/M.

Es war heute vor 25 Jahren (1985) als die NPD in Frankfurt im Stadtviertel Gallus zu einer Versammlung eingeladen hatte.

Im Haus Gallus.

Dem Ort des Auschwitzprozesses.

Ausgerechnet dort.

Welch eine infame Provokation!

Bis heute kann ich es nicht fassen, dass dies genehmigt wurde.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. September 2010 um 08:47 Uhr Weiterlesen...
 

Alltägliches Phänomen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

rechte-gewalt1Gewalt gegen Menschen und Einrichtungen politischer Gegner – bnr.de dokumentiert rechtsextrem motivierte Vorkommnisse im August.

Rechtsextreme Gewalt ist ein scheinbar ein alltägliches Phänomen. Angaben der Bundesregierung zufolge wurden im ersten Halbjahr 2010 offiziell bisher 336 Gewalttaten registriert, wovon knapp die Hälfte im Juni und Mai begangen wurde.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 12:26 Uhr Weiterlesen...
 

Gott gib mir ein Zeichen: "Ein brennender Jude"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 11
SchwachPerfekt 

zeichenMan sollte denken, dass es so etwas nicht mehr gibt.

Und doch stößt man - über Facebook - auf diese Site mit folgendem Text:

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 15:56 Uhr Weiterlesen...
 

Antisemitische und andere rechtsextremistische Gewalt wächst

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 13
SchwachPerfekt 

neuruppin-was-man-nicht-im-Die Zahl der antisemitischen Straftaten bewegt sich in der Bundesrepublik Deutschland weiter auf einem hohen Niveau.
Es ist zu beobachten, dass der militante Rechtsextremismus unverhohlen zur Schändung jüdischer Einrichtungen aufrufen und jüdische Personen offen bedrohen kann.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 15:50 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 1 von 3

Werbung




headline

Nein, wir haben sie nicht erfunden: die Satire als Mittel der politischen Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen Ideologien, rechter Esoterik und Verschwörungstheorien.

 

Weiterlesen...

Werbung